Sollten Windräder im Stadtgebiet von Marburg gebaut werden?

Werden Autofahrende in Marburg zu sehr benachteiligt?

Sind die Massnahmen zur Corona-Eindämmung streng genug?

Sollten für mehr preiswerten Wohnraum Enteignungen ermöglicht werden?

Sollten die nächtlichen Kontrollen in Marburg durch die Stadtpolizei verstärkt werden?

Sollte in Wort und Schrift eine geschlechtergerechte Sprache (gendern) verwendet werden?

Ist Rassismus ein Problem in Marburg?

Ist die Meinungsfreiheit in Deutschland gefährdet?

Slider

Sprich deine
Meinung!

Eine ungewohnte Art des politischen Gesprächs

Wann haben Sie zuletzt mit einer Person gesprochen, die eine ganz andere Meinung vertritt als Sie? Meistens lassen wir uns auf Gespräche und Menschen ein, die eine sehr ähnliche Meinung vertreten wie wir selbst.

„Marburg spricht“ möchte dies ändern und ist eine Aufforderung zu einem gepflegten politischen Streitgespräch. Stadtweit bringen wir Menschen aus Marburg mit politisch völlig unterschiedlichen Meinungen zu Zweiergesprächen zusammen. Machen auch Sie mit und lassen sich von Andersdenkenden überraschen.

So fing alles an

2017 suchte die ZEIT ONLINE-Redaktion nach einem Weg, um eine zentrale Frage zu beantworten: Wie können wir in Zeiten von Filterblasen und polarisiertem Diskurs das Gespräch über politische Spaltungen hinweg wiederaufnehmen?

Die Antwort war „Germany Talks“, eine Dating-Plattform für die Politik. Die Prämisse war einfach: Das Programm brachte Gesprächspaare mit völlig gegensätzlichen politischen Ansichten zusammen. Am 18. Juni 2017 trafen sich landesweit 1.200 Menschen zu persönlichen Gesprächen.

Nach der ersten Ausgabe von „Germany Talks“ haben Medienorganisationen aus der ganzen Welt erklärt, dass ihre Länder auch mehr Debatten über politische Spaltungen hinweg benötigen. Zusammen mit einer Gruppe internationaler Nachrichtenagenturen wurde My Country Talks ins Leben gerufen.

Die Gesprächsrunden wurden bereits mehrfach auf Bundesebene und europaweit durchgeführt. Mehr als 150.000 Menschen haben teilgenommen.

Weitere Infos unter

Anmeldung bis zum 20. Juni 2021

Klick!

Hier geht's

zu den Fragen

Klick!

Wer steht hinter Marburg spricht?

In Zusammenarbeit mit ZEIT ONLINE / My Country Talks und der Oberhessischen Presse setzt die Universitätsstadt Marburg als erste deutsche Stadt das Gesprächsformat „Deutschland spricht“ auf kommunaler Ebene um. „Marburg spricht“ wird aus dem von der Stadtverordneten-Versammlung 2020 beschlossenem Handlungskonzept „Für Dialog und Vielfalt – Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Demokratiefeindlichkeit“ der Universitätsstadt Marburg finanziert.

Infos unter

Logo Marburg Macht Mit
Logo Marburg macht mit

So funktioniert’s

Alles was man
wissen muss.

Zur Teilnahme an „Marburg spricht“ ist es notwendig, dass Sie acht verschiedene Fragen zu Ihren politischen Ansichten beantworten und Vor- und Nachname, E-Mailadresse, Handynummer etc. angeben. Die Angaben werden benötigt, um Ihnen eine Teilnahme zu ermöglichen und eine andere Person zu finden, die möglichst anders denkt als sie.

Danach werden Sie per E-Mail zur Bestätigung Ihrer Teilnahme aufgefordert. Klicken Sie auf den in der E-Mail enthaltenen Bestätigungslink, wird Ihnen ein Bestätigungscode an die von Ihnen angegebene Handynummer zugesandt, welchen Sie in dem Browserfenster eingeben müssen, das sich zeitgleich öffnet. Die Registrierung für die Teilnahme läuft Mitte Mai bis Mitte Juni.

Ab Mitte Juni werden die von Ihnen angegebenen Antworten mit denen anderer Teilnehmer*innen verglichen und im Anschluss wird Ihnen ein*e potentielle*r Gesprächspartner*in („Match“) mit möglichst unterschiedlichen politischen Ansichten vermittelt. Sie erhalten eine E-Mail mit den Antworten und den Kontaktdaten Ihres Matches und können sich mit Ihrem Match am 4. Juli – je nach Pandemielage – im Erwin-Piscator-Haus, an einem anderen Ort oder auch digital zu einem Vier-Augen-Gespräch verabreden. Alle Gespräche zwischen den Matches sollen am 04. Juli 2021 stattfinden. Vor diesem Termin erhalten Sie noch eine E-Mail mit weiteren Informationen.

Beantworten Sie hier die Fragen und melden Sie sich an.

Das passt! Und jetzt?

Eine Achterbahn der Gefühle

Anmelden und
schon voller
Vorfreude.

Hoffentlich mach
ich mich nicht
zum Deppen.

Bitte niemanden
mit Haaren auf
den Zähnen.

Und wenn es mir
die Sprache
verschlägt?

Oder soll ich
mich doch lieber
verstecken?

4. Juli 2021:
Jetzt wird diskutiert.

Hui, voll das
Herzklopfen.

Schon ganz
gespannt.

Ach was, ich bin
gut vorbereitet.

Ich habe starke
Argumente parat.

Das wird schon,
los geht’s!

Ein geplantes Gespräch mit Andersdenkenden erscheint im ersten Moment unangenehm. Sie werden
bis zum 4. Juli womöglich eine Achterbahn der Gefühle durchleben – mit Höhen und Tiefen – und sich
verschiedene Fragen stellen. Kann ich überhaupt mit der Person reden? Hat die Person nicht total komische Ansichten? Fallen mir vor lauter Aufregung überhaupt meine Argumente ein? Diese Gefühle
und Fragen sind völlig normal. Der Person, mit der Sie sprechen werden, geht es genauso. Sie werden
sehen, dass Gespräch wird wahrscheinlich viel toller als Sie es sich derzeit vorstellen.

So gelingt eine gute Auseinandersetzung

Das passt! Und jetzt?

Eine Achterbahn der Gefühle

Hui, voll das
Herzklopfen.

Schon ganz
gespannt.

Ach was, ich bin
gut vorbereitet.

Ich habe starke
Argumente parat.

Das wird schon,
los geht’s!

Anmelden und
schon voller
Vorfreude.

Hoffentlich mach
ich mich nicht
zum Deppen.

Bitte niemanden
mit Haaren auf
den Zähnen.

Und wenn es mir
die Sprache
verschlägt?

Oder soll ich
mich doch lieber
verstecken?

4. Juli 2021:
Jetzt wird diskutiert.

Ein geplantes Gespräch mit Andersdenkenden erscheint im ersten Moment unangenehm. Sie werden bis zum 04. Juli womöglich eine Achterbahn der Gefühle durchleben – mit Höhen und Tiefen – und sich verschiedene Fragen stellen. Kann ich überhaupt mit der Person reden? Hat die Person nicht total komische Ansichten? Fallen mir vor lauter Aufregung überhaupt meine Argumente ein? Diese Gefühle und Fragen sind völlig normal. Der Person, mit der sie sprechen werden, geht es genauso. Sie werden sehen, dass Gespräch wird wahrscheinlich viel toller als sie es sich derzeit vorstellen.

So gelingt eine gute Auseinandersetzung

Unser Podcast

Hier finden sie demnächst den Podcast zu Marburg spricht.

Hier finden sie demnächst den Podcast zu Marburg spricht.

Schön die
Ohren spitzen

Das war so los

Presseberichte

Oberhessische Presse:

Stadt Marburg, OP und ZEIT ONLINE laden zum Dialog . Menschen mit unterschiedlichen Auffassungen zusammenbringen, die sich vermutlich im realen Leben nicht begegnen würden, damit sie sich über Themen austauschen können, die ihnen unter den Nägeln brennen: Das macht „Marburg spricht“ möglich.

12. Juni 2021

Oberhessische Presse:

Das neue Format „Marburg spricht“ soll Dialog zwischen Menschen mit unterschiedlichen Standpunkten fördern. Ab sofort können sich Menschen dafür anmelden.

Von Till Conrad | 17. Mai 2021

„Deutschland spricht“:

Sie ist Kassiererin, er Arzt. Sie hält Corona für Panikmache, er behandelte Patienten aus Bergamo. Bei „Deutschland spricht“ versuchen sie, einander zu verstehen.
Von August Modersohn | 11. Mai 2020

„Deutschland spricht“:

Hat die Regierung richtig gehandelt? Ist die Maskenpflicht sinnvoll? An diesem Sonntag (10. Mai 2020) diskutierten Menschen in Deutschland über diese Fragen. Wie gespalten sind sie?
Von Maria Exner, Philip Faigle, Dr.Andreas Loos, Julian Stahnke und Julius Tröger | 10. Mai 2020

„Deutschland spricht“:

Über „Deutschland spricht“ habe ich einen Nachbarn gefunden, der nicht meiner politischen Meinung ist. Wir trafen uns zum Streit. Sie glauben nicht, was dann geschah.
Von Jochen Wegner | 20. Juni 2017

„Deutschland spricht“:

1.200 Menschen haben sich auf Vermittlung von ZEIT ONLINE überall in Deutschland zum politischen Zwiegespräch getroffen. Wie haben wir das gemacht? Ein Werkstattbericht

Von Christian Bangel, Philip Faigle, Dr. Andreas Loos, Michael Schultheiss, Milan Bargiel und Paul Blickle | 18. Juni 2017

Gegensätze sprechen sich an!

jetzt anmelden

Klick!

Hier geht's

zu den Fragen

Klick!

Eine Grafik mit zwei sich gegenüber stehenden Schäfchen. Es wird eine Diskussion bildlich veranschaulicht.

Gegensätze sprechen sich an!

jetzt anmelden

Klick!

Hier geht`s

zu den Fragen

Klick!

Eine Grafik mit zwei sich gegenüber stehenden Schäfchen. Es wird eine Diskussion bildlich veranschaulicht.

Kooperationspartner

Unterstützer

Kontakt

Magistrat der Universitätsstadt Marburg
Fachdienst 72 – Bürger*innenbeteiligung

Markt 1
35037 Marburg

Telefon: 06421 201-1040
E-Mail: marburgmachtmit@marburg-stadt.de

Eine Grafik mit einem großem gelben Frage- sowie Ausrufezeichen und schwarzer Umrandung.

Bei Fragen helfen wir
gerne weiter.